Einseitig verliebt – das kannst du tun

Bestimmt ist das jedem von uns schon einmal passiert und wird uns im Leben noch einige Male passieren. Da ist diese andere Person und wir sind von ihr vollkommen fasziniert, doch es scheint einseitig zu sein. So richtig ins Gespräch kommen wir mit ihr nicht und es scheint auch kein echtes Interesse von der anderen Seite da zu sein. Wir sind einseitig verliebt! Vielleicht hast du die Person auch schon angesprochen und hast einen Korb bekommen. Der Fall ist eindeutiger und aussichtsloser. Aber ist er das wirklich? Oder kannst du doch noch etwas tun, um die andere Person von dir zu überzeugen?

Wie ist die Situation tatsächlich?

Vielleicht fantasierst du von der Person, in die du dich verliebt hast, wenn du alleine bist. Du hast Herzklopfen, wenn du sie um dich hast. Seine oder ihre Worte interpretierst du auf eine Weise, die dir gefällt. Aber wie sieht es in Wirklichkeit aus? Versuche, die Situation so zu sehen, wie sie wirklich ist – ohne Wunschvorstellungen, so schwer das fallen mag. Wie verhält sich die Person dir gegenüber, in die du einseitig verliebt bist? Signalisiert sie tatsächlich Desinteresse oder kennt ihr euch in einem Zusammenhang, durch den sie eher Distanz zu dir halten muss, beispielsweise aus dem Büro? Hattet ihr vielleicht noch keine wirklich tiefsinnigen Gespräche und sie kann dich gar nicht gut genug kennen gelernt haben, um auf die Idee zu kommen, dass du mehr als ein flüchtiger Kontakt sein könntest? Oder hat sie dir wirklich deutlich gesagt, dass sie nicht interessiert ist – in dem vollen Wissen, dass du in sie verliebt bist? Je klarer du siehst, was Wirklichkeit ist, desto besser stehen deine Chancen, die Situation richtig anzugehen.

Wenn die Person dich nicht wahrnimmt

Die süße Kollegin aus dem Büro steht jeden Morgen neben dir im Büro, wenn ihr euch den ersten Kaffee holt, aber so richtig miteinander ins Gespräch seid ihr doch wieder nicht gekommen. Der Pizzabote, der dir mit dem süßesten Lächeln der Welt die Pizza übergibt, scheint dein Lächeln gar nicht zu bemerken. Viele Menschen laufen mit derartigen „Scheuklappen“ durchs Leben und bemerken einfach nicht, wenn sich jemand für sie interessiert. Sie tun es als normale Höflichkeit ab und ihnen fällt nicht auf, dass du dich freuen würdest, wenn du mit ihnen ins Gespräch kommen würdest. Also mach den ersten Schritt. Frag die Kollegin beim nächsten Mal, was sie am Wochenende gemacht hat, woran sie gerade arbeitet, mit der Zeit dann auch, ob sie eigentlich einen Freund hat. Gib dem Pizzaboten doch einfach einen Zettel mit deiner Handynummer und sag nichts weiter dazu. Sei nicht zu aufdringlich, gerade wenn ihr euch danach noch in die Augen sehen müsst, falls es einen Korb gibt – aber mach auf dich aufmerksam!

Wenn nichts so richtig in die Gänge kommt

Du hast schon häufiger mit der Person geredet, in die du dich verliebt hast, aber die Gespräche bleiben oberflächlich und es kommt schon gleich gar kein Date zustande? Auch jetzt kann es noch sein, dass die andere Person euer Verhältnis eher als oberflächlich wahrnimmt und gar nicht denkt, dass du Gefühle entwickelst. Wie wäre es, wenn du ihn oder sie fragst, ob ihr etwas zusammen unternehmen wollt? Verpacke das nicht als Date, sondern schlag es als gemeinsame Freizeitunternehmung vor. Vielleicht hat er oder sie schon einmal etwas erwähnt, was er/sie gerne macht oder einmal tun möchte? Nimm das als Einstieg und schlage das vor – eine gute Gelegenheit, sich besser kennen zu lernen!

Was, wenn du einen Korb bekommen hast?

Anders sieht die Situation aus, wenn du der anderen Person schon verraten hast, wie es in dir aussieht, und das kein gutes Ende genommen hat. Wenn jemand an dir kein Interesse hat und das so klar und deutlich sagst, ist es vielleicht besser, es zu akzeptieren und nicht zu versuchen, daran noch etwas zu ändern. Vor allem, wenn ihr schon genug Gelegenheiten hattet, einander kennen zu lernen. Das ist schade und tut natürlich auch weh, aber Gefühle kann man nun einmal nicht erzwingen und wenn sie trotz aller Bemühungen nicht aufkommen, dann ist das auch nichts, worauf du dich noch weiter einlassen willst. So toll ist niemand, dass es sich lohnen würde, darum zu kämpfen, wenn da nichts ist. Vielleicht kannst du ja stattdessen mit dieser Person eine Freundschaft aufbauen oder zumindest dafür sorgen, dass ihr nicht im Bösen auseinander geht und euch danach immer noch in die Augen schauen könnt?

Wann die eigenen Gefühle gestehen?

Es gibt viele Möglichkeiten, jemanden auf sich aufmerksam zu machen. Wenn du das Gefühl hast, einseitig verliebt zu sein, solltest du herausfinden, ob es denn wirklich so ist. Allerdings ist es eine ganz andere Frage, ob und wann du dem anderen Menschen etwas von deinen Gefühlen sagen solltest. Wenn ihr gerade erst damit angefangen habt, mehr als nur kurze Gespräche auf dem Büroflur zu führen, dann warte damit die ersten Treffen oder Dates außerhalb des Büros ab. Vielleicht musst du es sogar gar nicht ansprechen und deine Intentionen werden dem anderen von ganz alleine klar. Wenn du allerdings merkst, dass das Ganze eher auf eine Freundschaft hinausläuft, dann wäre es eine gute Idee, anzusprechen, dass du etwas anderes im Sinne hast. Denk dabei aber daran, dass es jemanden ganz schön unter Druck setzen kann, wenn ein Liebesgeständnis unerwartet kommt. Das alleine kann dafür sorgen, dass in der Überforderung keine schöne Reaktion daraus entsteht. Zeig der anderen Person also lieber durch kleine Dinge wie unauffällige Berührungen, dass du nicht nur auf Freundschaft aus bist, bevor du es ansprichst. Das bereitet auf das Geständnis vor.

Wie kann ich ihn oder sie vergessen?

Eine einseitige Verliebtheit kann ganz schön schwierig werden. Je mehr du dich auf deine eigenen Gefühle einlässt, desto mehr leidest du womöglich darunter, dass die andere Person das nicht bemerkt. Vielleicht hast du auch (berechtigte) Bedenken davor, deinen Gefühlen nachzugehen. Denn was, wenn der Kollege danach im Büro über dich redet und du es dadurch auf der Arbeit schwer hast? Am besten versuchst du, dich von der Person zu distanzieren, in die du einseitig verliebt bist, wenn daraus nichts werden kann – aus welchen Gründen auch immer. Vielleicht kannst du dir das jetzt noch nicht vorstellen, aber noch wart ihr einander nicht wirklich nahe und es wird dadurch schnell gehen, bis du nicht mehr unter der Situation leidest. In der Zwischenzeit kannst du versuchen, dich mit etwas Schönem abzulenken. Gönne dir neue Klamotten, eine Partynacht mit den Freunden mit vielen neuen Bekanntschaften oder einen Wellnesstag am nächsten Wochenende. Vielleicht tut es auch schon ein Stück Schokolade oder ein gutes Glas Wein. Das nächste Mal, wenn Gefühle aufkommen, bist du eine Erfahrung reifer und irgendwann werden sie von der richtigen Person erwidert!