Wer bezahlt beim ersten Date?

Früher war der Fall vollkommen klar. Er fragt sie nach dem ersten Date und er bezahlt selbstverständlich auch. Heute stellt sich durchaus die Frage, wer beim ersten Date zahlt, denn die Zeiten, in denen Frauen grundsätzlich weniger Geld hatten als Männer, sind glücklicherweise lange vorbei. Gleichberechtigung gilt für beide Seiten und es gibt Männer wie Frauen, die keinen Wert mehr auf alte Normen und Vorstellungen legen. Nur einfacher macht das die Welt des Datings nicht!

Er zahlt! Wie selbstverständlich ist das heute?

Es gibt Frauen, die sehr viel Wert auf einen klassisch und traditionell eingestellten Mann legen und die sich wünschen, umgarnt zu werden, wie es schon immer gewesen ist. Dagegen spricht nichts, viele Männer zahlen gerne fürs erste Date und sehen das tatsächlich noch als selbstverständlich an. Wenn das für beide in Ordnung ist, dann sollte daran nichts gerüttelt werden. Es gibt sogar Männer, für die es ein absolutes Unding wäre, die Lady nicht einzuladen. Dennoch sollte man das nicht als gegebene Tatsache hinnehmen oder gar voraussetzen. Genauso viele Männer stören sich an der Erwartungshaltung einer Frau, dass sie eingeladen wird. Sie fühlen sich ausgenutzt und wollen ebenfalls Gleichberechtigung erfahren. Auch das muss respektiert werden, denn schließlich besteht für einen Mann keine Verpflichtung, sein Date einzuladen, wenn er das nicht möchte.

Kommunikation ist alles

Feste Regeln beim Dating gibt es nicht. Anders als etwa in den USA, wo es vorausgesetzt wird, dass beim dritten Date Sex stattfindet, daten wir hierzulande doch noch etwas entspannter. Sicherlich hat jeder seine festen Regeln und Vorstellungen von einem Date und wie es danach weitergehen sollte, aber sie sind individuell und ganz persönlich. Deswegen sollte auch über die Bezahlung der Rechnung beim ersten Date geredet werden, wenn einer oder beide dazu klare Vorstellungen haben. Möchte ein Mann die Frau beispielsweise grundsätzlich nicht das erste Mal einladen, egal wie gut oder schlecht es läuft oder ob sie sich sympathisch sind, sollte er das ansprechen. Am besten schon vorher, denn wenn die Dame das im Restaurant erfährt und womöglich kein Geld dabei hat, könnte die Situation unangenehm werden. Dasselbe gilt, wenn etwa die Frau darauf besteht, ihn einzuladen, oder wenn die Rechnung geteilt werden soll und jeder seine Drinks oder die Hälfte bezahlt.

Für Männer: Soll ich sie einladen – ja oder nein?

Wer es traditionell mag, lädt sein Date ein. Schließlich trifft man sich nicht jeden Tag mit einer Frau zum Essen oder auf einen Kaffee und sie wird sich ohne Zweifel wertgeschätzt fühlen, wenn sie nichts selbst zahlen muss. Ausnahmen bestehen natürlich dann, wenn man keine feste Beziehung sucht und sich daher häufiger mit verschiedenen neuen Leuten trifft. Ganz realistisch betrachtet kann das erste Date dann ins Geld gehen und man sollte sich überlegen, ob man wirklich jedes Date einladen möchte. Völlig unabhängig von der Frage, was man sich von dem Date erhofft, besteht aber keine Verpflichtung, sie einzuladen – egal, ob sie das vielleicht anders sieht. Fast jede Frau verdient heute ihr eigenes Geld oder sollte das zumindest können. Es ist nicht mehr so, dass sie irgendwann finanziell abhängig von einem Mann werden muss – die Verpflichtung zur Einladung fällt also weg. Es sollte eine ganz persönliche Entscheidung sein, ob man sie einladen möchte oder nicht. Bloß nicht unter Druck setzen lassen, denn das wären ohnehin keine guten Voraussetzungen für das zweite Date.

Für Frauen: Einladen oder eingeladen werden?

Klar ist es eine schöne Sache, wenn er ohne große Worte die Rechnung übernimmt. Wenn vorher nicht darüber geredet wurde, dann sollten Frauen versuchen, nicht gleich das teuerste Gericht der Karte zu nehmen oder nicht mehrere Cocktails nacheinander zu bestellen, denn es kann ja sein, dass er zahlen will. Wenn die Frau hingegen schon weiß, dass sie selbst zahlen wird, dann kann sie natürlich auch bestellen, was sie möchte. Emanzipierte Frauen fühlen sich vielleicht sogar wohler, wenn sie nicht eingeladen werden oder gar den Mann einladen dürfen. Es spricht nichts dagegen, ihm das vorzuschlagen, auch wenn es unerwartet für ihn kommt. Eines ist sicher – die Frau, die ihn eingeladen hat und das unbedingt wollte, wird einen bleibenden Eindruck hinterlassen, denn das macht nicht jede Frau.

Geteilte Rechnung – das ist fair

Niemand kann vorhersehen, wie ein erstes Date ablaufen wird. Ob sich beide online kennen gelernt haben oder alte Freunde sind, die jetzt auf eine andere Ebene miteinander gehen wollen – es kann wunderschön werden oder man stellt fest, dass man sich wenig zu sagen hat. Egal, wie das erste Date verläuft, eine geteilte Rechnung ist die fairste Lösung. Denn schließlich steht man noch in keiner wirklich verbindlichen Beziehung zueinander, selbst wenn man sich schon eine ganze Weile kennt. Warum also gleich so viel Ernsthaftigkeit ins Spiel bringen, wenn es doch gerade erst losgeht mit der neuen Liebe? Auch, wenn es gar nicht um eine Beziehung geht, sondern vielleicht nur eine Freundschaft plus oder eine andere lockere Form, ist eine geteilte Rechnung eine gute Lösung. Verpflichtungen will schließlich niemand in solchen Konstellationen.

Wertschätzung beim ersten Date

Warum denken eigentlich so viele Männer darüber nach, weshalb sie immer die Rechnung beim ersten Date übernehmen „müssen“? Ganz einfach – viele Frauen setzen das voraus und denken deswegen gar nicht mehr daran, dass sich der Mann über ein kleines Dankeschön freuen würde. Das ist nicht etwa im Sinne von Sex gemeint, denn auch das wäre nicht gesund. Kein Mann sollte die Rechnung bezahlen und davon ausgehen, die Frau sei ihm deswegen etwas schuldig. Gemeint ist ein einfaches: „Danke für die Einladung.“ Leider tun das so wenige Frauen, dass Männer sich umso mehr darüber freuen, wenn doch einmal jemand daran denkt. Genauso gilt das in die andere Richtung. Wenn der Mann von der Frau eingeladen wird, dann sollte er sich genauso bei ihr dafür bedanken. Bei einem ersten Date achtet man schließlich genau darauf, welche Eigenschaften am anderen man sympathisch findet und welche weniger. Wertschätzung der anderen Person kann nur als positive Eigenschaft gewertet werden und das wird sich beim anderen einprägen. Vor allem, wenn es ein schönes erstes Date war, sollte man daran denken und die Chancen auf ein Wiedersehen damit erhöhen.