10 wirkungsvolle Flirttipps für Frauen

Wie flirtet man richtig? Oft haben besonders schüchterne Frauen Probleme, auf Männer zuzugehen oder einen Annährungsversuch zu erwidern. Dabei macht Flirten wirklich Spaß, wenn du einige Tipps beherzigst und natürlich regelmäßig anwendest. Denn auch durch Routine kannst du dich verbessern, um wirkungsvoll flirten zu können und dadurch deinen Traumprinzen zu finden. Aber wie? Hier kommen die 10 erfolgreichsten Flirttipps für Frauen.

1. Blickkontakt

Treffen sich die Blicke zufällig an der Bar, beim Tanzen oder im Supermarkt, gilt es, den Blickkontakt zu halten und erneut zu suchen. Wie heißt es so schön? Blicke können töten? Sie können einen Menschen aber auch verzaubern und es heißt nicht umsonst „Liebe auf den ersten Blick“. Treffen sich die Blicke, sprechen die Augen und lassen einen ersten Eindruck auf Gefühl und Seele frei. Gab es einen ersten Blick, ist es wichtig, diesen erneut zu suchen. Wenn der Mann an dir interessiert ist, wird er schauen, dass es auch zu einem zweiten Blick kommen wird. Halte diesen länger und unterstreiche ihn mit einem schüchternen Lächeln. So strahlen deine Augen noch mehr. Erwidert er das Lächeln, ist die Grundlage geschaffen, dass es zu einem Gespräch kommen kann. Blicke und Lächeln erzeugen das erste Gefühl von Verbundenheit, das die Grundlage für mehr bildet.

Nun ist es wichtig, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen. In einer Bar über eine Stunde lang nur Blicke auszutauschen, wird nicht zum Erfolg führen. Wenn der Mann nicht zu dir kommen möchte, dann geh du doch einfach zu ihm.

2. Mut

Wer sagt, dass immer der Mann den ersten Schritt machen muss? Wenn Blickkontakt hergestellt ist, der Mann sich aber scheinbar nicht traut, dich anzusprechen oder zu dir zu kommen, dann mach du doch den ersten Schritt und spreche ihn an. Wie? Zunächst wirken sich eine offene Haltung und ein Lächeln sehr positiv auf dein Gegenüber aus. Nutze dies auf dem Weg zu ihm. Es darf gerne schüchtern wirken, aber du solltest vermeiden, deine Arme zu verschränken oder wild und nervös umherzublicken. Atme tief durch, ziehe die Schultern zurück und gehe mit einem netten Lächeln zu ihm. Dabei helfen positive Gedanken. Überleg dir, dass du dich freust, diesen Menschen kennenzulernen. Dann stahlst du automatisch Offenheit und Fröhlichkeit aus.

3. Natürlichkeit

Immer wieder werden Witze über die dümmsten Anmachsprüche von Männern gemacht. Aber auch Frauen zeigen sich in dieser Hinsicht sehr kreativ und zwar nicht gerade zu ihrem Vorteil. Wer sagt dir, dass du besonders ausgefallene Sprüche aufsagen musst, um ein nettes Gespräch zu beginnen? Deswegen bleibe unbedingt du selbst. Männer mögen Natürlichkeit, genauso wie Frauen. Und du ersparst dir jede Menge Gedanken im Vorfeld. Ein freundliches „Hi“, kombiniert mit einem offenen Lächeln wird dir mehr Türen öffnen, als du glaubst. Warte seine Reaktion ab und dann fahre mit deiner Natürlichkeit fort. Zum Beispiel kannst du ihm sagen, dass du gerade aufgeregt bist oder dass er dir aufgefallen ist und ein schönes Lächeln hat und du neugierig bist, ihn gerne näher kennenlernen möchtest. Lass deinen Gedanken und deinem Charakter freien Lauf. Falls das bei deinem Gegenüber nicht gut ankommt, weißt du wenigstens sofort, woran du bist.

4. Der richtige Smalltalk

Gespräche über das Wetter gehören zu jedem Standard- Smalltalk. Aber es ist eben Standard und langweilig. Versuche, auf die Situation einzugehen. Wenn ein Lied im Hintergrund läuft, frage ihn, ob er es mag. Dann kommt ihr gleich auf den Musikgeschmack und das Gespräch bleibt am Leben. Frage ihn, was er gerade trinkt oder isst. Wenn ihr euch im Supermarkt trefft, frage ihn, was er daraus kochen möchte. Gehe auf jeden Fall direkt auf die Situation ein. Auch wenn du unsicher wirken solltest, kommt das bei Männern besser an, als ein Gespräch über das Wetter zu führen.

5. Humor

Männer mögen Humor. Das Lächeln ist schon der erste Schritt in die richtige Richtung. Wenn sich aus der Situation ein lustiger Spruch ergibt, dann nutze sie auch. Höre ihm gut zu. Auch Männer machen gerne Witze. So kannst du gleich sehen, ob ihr den gleichen Humor habt. Aber lache auf jeden Fall über den Witz, wenn du es lustig findest. Du brauchst dich nicht gezwungen zurückhalten. Das lockert die Stimmung zusätzlich.

6. Die richtige Mischung aus Anmachen und Zurückhalten

Du bist eine hübsche Frau, sonst hätte er dich nicht angeschaut und gelächelt. Deswegen hast du auch keinen Grund, deine Reize nicht spielen zu lassen. Wichtig hierbei ist die richtige Dosierung. Hältst du ihm deinen Ausschnitt ständig direkt ins Gesicht oder redest ständig darüber, wie toll er doch aussieht, kommt dies schnell aufdringlich und auch nicht natürlich herüber. Mache ihm gerne einige Komplimente, aber auch nicht so langweilige wie „du hast aber schöne Augen“, sondern beschreibe wirklich konkret, warum genau er dir aufgefallen ist. Wenn du jedoch mit den Komplimenten übertreibst, wird es wenig Erfolg haben, denn Männer mögen es immer noch zu erobern.

7. Berührungen

Wenn ihr euch bereits länger unterhaltet, kannst du ihn auch gerne am Arm oder an der Schulter berühren. Nicht zu oft, denn das würde die natürliche Distanz überstrapazieren. Leichte und dosierte Berührungen erhöhen das Vertrauen und zeigen ihm, dass du auf keinen Fall von ihm abgeneigt bist.

8. Tabuthemen vermeiden

Auch, wenn du allmählich ein tiefergehendes Gespräch mit ihm führen möchtest, gibt es Themen, die bei einem Flirt nichts zu suchen haben. Dazu gehören Gespräche über Politik, Religion, Probleme, Ex-Partner oder Zukunftsvorstellungen. Diese kann man bei weiteren Treffen erörtern. Halte dich auch damit zurück, über andere Menschen zu lästern. So bleibt das Gespräch insgesamt auf einer positiven Ebene.

9. Richtig zuhören

Nicht nur Frauen möchten, dass ihnen zugehört wird. Auch Männer schätzen diese Eigenschaft. Das beginnt beim Namen und setzt sich bei Kleinigkeiten fort. Wenn du seinen Namen kennst, spreche ihn ab und zu damit an. Das stärkt automatisch die Verbundenheit. Wenn ihr euch unterhaltet, zeige dein Interesse, indem du nachfragst und die Informationen immer wieder während des Flirts aufnimmst. Damit zeigst du ihm, dass du wirklich an ihm interessiert bist.

10. Spreche ein Wiedersehen an

Ein Flirt ist schön und gut, wenn es ein schöner Moment war, sich jedoch danach nichts mehr ergibt. Wenn du Interesse hast, ihn wiederzusehen, dann sage ihm das auch. Hier musst du nochmals Mut beweisen, aber wenn du das zu Anfang schon konntest, dann kannst du das auch am Ende.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren. Und denk daran, dass ein Nein nicht bedeutet, dass es allgemein nicht funktioniert oder du etwas falsch gemacht hast. Das Flirten will genauso geübt sein.