Frauen ansprechen: 7 simple Tipps, die dich weiterbringen

Mitunter ist die Chance einmalig: Die Frau deines Lebens steht vor dir und du musst reagieren. Jetzt bloß nichts verkehrt machen. Derbe Anmachsprüche oder einfallslose Klassiker können alle Hoffnungen zunichtemachen. Ohne dein Zutun wird sie jedoch niemals erfahren, wie sehr du sie magst. Wie stellt Mann es an, auf den ersten Eindruck, den ersten Satz hin gut abzuschneiden, so dass er ihr Interesse weckt und es zu dem ersehnten Date kommt?
Hier die besten Tipps, um erfolgreich nette unbekannte Frauen anzusprechen.

1. Zeig dich interessiert

Anstelle platter Anmachsprüche hinsichtlich ihrer Augen oder Figur ist Interesse an ihr persönlich oder an dem, was die Frau des Herzens gerade macht, ein nicht unbedingt einfacher, aber sehr direkter Weg um mit ihr ins Gespräch zu kommen. Wenn du eher selbstbewusst bist, mag dir das nicht schwer fallen, wobei diese Vorgehensweise mitunter Spontanität erfordert, weil du dich innerhalb von Sekunden entscheiden musst. Sitzt sie dir im Zug gegenüber und liest in einem Buch? Frag sie, ob sie es gut findet, weil du es dir auch kaufen wolltest. Hört sie Musik über ihr Headset, hake nach, was sie da so entspannt aussehen lässt. Ist sie auf dem Nachbarbalkon mit ihren Pflanzen zugange, erkundige dich, was da in den Töpfen sprießt, so kannst du sie gut über das Thema Natur oder Ernährung in ein Gespräch verwickeln.

Du gibst ihr das Gefühl, sie nicht nur wegen ihres Äußeren, sondern auch wegen ihren Vorlieben interessant zu finden. Das ist eine gute Basis. Bedenke allerdings: kleine Notlügen – wie die mit dem Buch – sind zwar erlaubt, wenn du dich jedoch im Grunde überhaupt nicht für ihre Hobbys erwärmen kannst, solltest du es besser sein lassen.

2. Ob online oder offline: bleib authentisch

Vor allem wenn du dein Glück online suchst, solltest du beim Ansprechen von Frauen mit Ehrlichkeit punkten. Mach dir bewusst, dass es dich kein Stück weiter bringt, dich anders darzustellen als du in Wirklichkeit bist. Irgendwann kommt der Tag, an dem ihr euch zum ersten Mal seht und du könntest die Frau auf Anhieb verlieren, wenn sie sieht, dass eure eventuelle Beziehung auf Lügen beruhen würde.

Gib dich daher nicht sportlicher, als du bist, mime nicht den Philosophen, wenn du Sokrates nur vom Hörensagen kennst und steh zu dir selbst. Wer von vornherein authentisch ist, kann viel unbefangener Beziehungen knüpfen. Stellst du dich erstmals einem Kontakt vor, geh ruhig auf kleine Schwächen ein. Allzu perfekte Männer schrecken Frauen eher ab; so attraktiv sie diese auch finden – wenn Frau im Vergleich denkt, nicht mithalten zu können, wähnt sie eine etwaige Verbindung im Ungleichgewicht und gibt dem Mann somit keine Chance.

3. Stelle Gemeinsamkeiten her

Wenn du der Frau schon öfters begegnet bist, vielleicht im Fitnessstudio, beim Joggen, beim Einkaufen oder im Job, ist es etwas einfacher, sie zum ersten Mal anzusprechen. Dann kannst du aus ihrem Verhalten Gemeinsamkeiten mit dir ableiten – ein guter Start, um sich näher zu kommen.

Hat sie womöglich die gleichen Produkte im Einkaufswagen wie du? Sei mutig, lächle sie an und erkläre kurz, bei welcher Zubereitung sie dir am besten schmecken. Daraus kann sich gut ein erster Austausch entwickeln, auf dem man aufbauen kann. Ist die neue Kollegin gleichzeitig in der Kantine, dann mach dich namentlich mit ihr bekannt, beschreibe, seit wann du da bist, wie du dich in der ersten Zeit gefühlt hast und in welcher Funktion du jetzt tätig bist. Frag nach ihren Aufgaben und stelle damit einen Bezug zu deinen her. In etwa ähnlich zu ticken schenkt Selbstvertrauen und Bestätigung beim Kennenlernen.

4. Bring sie zum Lachen

Ein Lachen entspannt jede Situation und öffnet Türen. Das gilt auch beim ersten Ansprechen einer Frau. Sowieso ist Humor eine Eigenschaft, die Frauen an Männern sehr zu schätzen wissen. Untersuchungen zufolge wirkt ein humorvoller Mann zudem nicht nur jünger, er wird vom weiblichen Geschlecht unbewusst auch als fruchtbarer und friedfertiger charakterisiert als ein ernsthafter Typ.

Dennoch darfst du es mit dieser Taktik nicht übertreiben. Eine witzige Bemerkung über die Situation oder über dich selbst kann das Eis schnell brechen. Du solltest aber darauf achten, dass es im Rahmen bleibt und du dich nicht selbst blamierst. Auf gar keinen Fall darfst du dich über die Dame deines Herzens lustig machen. Damit überschreitest du eine persönliche Grenze, die unter sich fremden Menschen unbedingt einzuhalten ist.

5. Lass dich von ihr retten

Signalisiere ihr, dass du ihre Hilfe brauchst, und tu das am besten mit einem Lächeln. Diese Option hilft in vielen Situationen, um eine Kommunikation einzuleiten. Bei dieser Taktik sind kleine Lügen erlaubt, denn du benutzt sie ja nur, um ins Gespräch zu kommen. „Weißt du, ob man hier in der Stadt japanisch essen kann?“, „Kennst du hier gute Strecken zum Joggen?“, „Gibt es hier in der Nähe einen Baumarkt?“, „Weißt du zufällig den Unterschied zwischen Mascarpone und Ricotta?“ Ob beim Ausgehen, unterwegs oder beim Einkaufen – du kannst dir spontan die passende Frage ausdenken, um sie in ein Gespräch zu verwickeln. Selbstverständlich solltest du gleich noch eine erklärende Antwort hinzufügen, um dein Anliegen plausibel zu machen. Etwas charmant verpackte Hilfslosigkeit kommt beim weiblichen Geschlecht gut an. Aber auch hier muss Maß gehalten werden, um nicht als einfältig oder schwach rüberzukommen.

6. Überzeuge mit Wissen

Intelligenz ist eines der Hauptkriterien, weshalb sich eine Frau für einen Mann entscheidet. So kamen die Forscher der Warsaw School of Economics, Polen, nach der Befragung von 500 Teilnehmern eines Speed-Dating Experiments an der Columbia University zu dem Ergebnis, dass nicht nur attraktive Männer deutlich bessere Chancen auf ein zweites Date hatten, sondern auch intelligente.

Warum also nicht mit einer kleinen geistreichen Pointe in die Kommunikation einsteigen? Wenn dir aus dem Stehgreif nichts einfällt, kannst du dich mit ein paar allgemeinen Fakten vorbereiten. Ein charmantes „wusstest du eigentlich, dass….“ und schon kann eine kleine Unterhaltung entstehen. Etwas einfacher ist es, wenn du die Frau nicht gerade zum ersten Mal siehst, wenn du sie schon zuvor in ihrem Lieblingscafé ober beim Hund ausführen wahrgenommen hast oder dir ansonsten ihre Gewohnheiten vertraut sind. Dann wäre es perfekt mit ein paar Fakten oder einer statistischen Größe über Getränke, Haarfarbe, Haustiere oder ähnlichem das Wort an sie zu richten. Achte allerdings darauf, dass du nicht als unsympathischer Besserwisser rüberkommst.

7. Mach ihr die richtigen Komplimente

Von geistlosen Komplimenten wie „Was für wunderschöne Augen!“ oder „Tolles Kleid!“ solltest du absehen. Jeder Mensch – ob Frau oder Mann – hört gerne ein Kompliment, denn das tut dem Ego gut. Mit einem Kompliment eine Frau erstmals anzusprechen erfordert jedoch Fingerspitzengefühl. Es ist nun mal ein Unterschied, ob die beste Freundin der Meinung ist, dass ihr das Outfit super steht, oder ob es ein Fremder sagt. Von daher beschränke dich auf Dinge, die dir zu beurteilen zustehen. Sag beispielsweise „Ich weiß nicht, wann ich zuletzt so ein schönes Lachen gehört habe“ oder „Das Parfüm riecht unglaublich gut an dir“. Damit gibst du gleichzeitig zu verstehen, dass du ein gefühlvoller und aufmerksamer Mann bist. Ebenfalls empfehlenswert sind indirekte Komplimente hinsichtlich einer Leistung. Nach dem Sport ein „Wie kann man nach so viel Anstrengung so entspannt aussehen“ oder auf dem Hundeplatz „Ihr beiden seid ja ein super Team“ hört sich ehrlich und direkt an und hat sicher eine nette Entgegnung zur Folge.